Küchen Herbert - Türen - Küchen - Bauelemente

Küchen Herbert empfiehlt : Dampfgarer

Gesund, schnell und trotzdem schmackhaft

Wenn Sie eine gesunde Einstellung zum Essen haben, geht nichts über die Zubereitung von Speisen mit Wasserdampf. Weil Mineralstoffe sowie wichtige Nährstoffe beim Dampfgaren weitgehend erhalten bleiben. Mit Dampfgarern von Küppersbusch beherrschen Sie die sanften Garmethoden imHandumdrehen perfekt.

Sie arbeiten ohne Druck und mit optimaler Dampfverteilung. Gemüse, Fisch und zartes Fleisch werden durch die gleichmäßige Erwärmung besonders schonend gegart und behalten ihren Eigengeschmack. Als vollendet in Form und Funktion erweist sich der Küppersbusch Kombi-Dampfgarer, der zusätzlich mit einer Heißluft-Beheizung ausgestattet ist. So eröffnet er Ihnen alle Möglichkeiten der schonenden Zubereitung.

Mit der eleganten Front stehen die Dampfgarer jeder Küche gut zu Gesicht. Drei Geräte-Varianten und unterschiedliche Griffe ermöglichen Ihnen eine individuelle Auswahl.
Damit Sie auch bei den Gestaltungswünschen Ihre hohen Ansprüche nicht dämpfen müssen.

Warum Dampfgaren?

Es gibt keine sanftere Garmethode, als die Zubereitung mit Wasserdampf. Farbe und Form des Gargutes bleiben unverändert, Eigengeschmack und Aromastoffe sind besonders intensiv. Nähr- und Wirkstoffe werden kaum ausgelaugt und Mineralstoffe bleiben fast vollständig erhalten. Mit der gleichmäßigen Erwärmung durch Dampf werden alle Lebensmittel besonders schonend und ohne Feuchtigkeitsverlust gegart.

Bei vorgegarten Speisen wird bereits verloren gegangene Feuchtigkeit durch den Gar- bzw. Aufwärmprozess wieder zugeführt. Dampfgaren ist daher eine ernährungsphysiologisch wertvolle Zubereitungsmethode ohne Zugabe von Fett und ist u. a. aus dem Bereich der Schon- und Diätkost nicht mehr wegzudenken.

Aufbau und Funktion des Einbau-Kombi-Dampfgarers

Der Einbau-Kombi-Dampfgarer EKDG 6800.2 ist mit zwei unterschiedlichen Beheizungssystemen ausgestattet: ein Dampfsystem und ein Heißluftsystem. Beide Systeme können unabhängig voneinander aber auch in Kombination miteinander genutzt werden. Der EEBD 6600.0 bietet zusätzlich die Backofenfunktionen Ober-/Unterhitze sowie Grill.

Zu Beginn eines Garvorganges (außer bei den Backofenfunktionen) wird der herausnehmbare Wasserbehälter mit Wasser gefüllt. Über eine Pumpe gelangt dieses in den außerhalb des Garraumes angebrachten Dampferzeuger. Hier wird das Wasser zum Kochen gebracht und als heißer Dampf in den Garraum geleitet, dadurch bleiben die lebenswichtigen Vitaminen, Spurenelementen und Mineralstoffen erhalten und auch der Eigengeschmack der Lebensmittel.

Die Dampfmenge, die in den Garraum gelangt, ist abhängig von dem eingestellten Programm sowie der gewählten Temperatur und wird über den Klimasensor geregelt. Nach Ablauf eines Programms mit Dampf wird das im Dampferzeuger und den Leitungen befindliche Restwasser zurück in den Wasserbehälter gepumpt. Über diesen Vorgang informiert das Klarschrift-Display.

Sobald das Wasser abgepumpt ist, kann der Wasserbehälter entnommen und geleert werden. Die maximale Füllmenge von 1,25 Liter ist ausreichend für 1,5 Stunden Dampfbetrieb bei 100°C, so dass der Behälter während eines Garvorganges nicht nachgefüllt werden muss. Sollte dieses bei einem längeren Garvorgang dennoch erforderlich sein, ist darauf zu achten, diesen nicht bis zur Maximalmarkierung zu füllen. Sonst kann nach dem Abpumpen des Restwassers aus dem Dampferzeuger der Wasserbehälter überlaufen.

Wird das Gerät (bei einer Funktion mit Dampf) vor Ablauf der Zeit geöffnet ist zu beachten, dass heißer Wasserdampf aus dem Gerät entweichen kann. Das Öffnen sollte daher nur in Ausnahmefällen und mit ausreichend Abstand zum Gerät erfolgen, um eine Verbrennung durch den heißen Dampf zu vermeiden. Nach dem Benutzen des Gerätes sollte der
Innenraum immer vollständig getrocknet werden.

Empfohlene Anwendungen

Besonders geeignet sind Kartoffeln, jegliche Art von Gemüse, Fleisch sowie Fisch. Diese Lebensmittel behalten nach dem Garvorgang ihre Konsistenz und der Eigengeschmack ist besonders intensiv.

Fleisch kann im Kombi-Dampfgarer mit der Funktion Heißluft und Beschwaden zubereitet werden. Hier wird das Fleisch durch die Zugabe von Dampf sehr schonend gegart und durch den Heißluftbetrieb erhält es außerdem eine schöne Bräunung.

Mit Salz sollte beim Dampfgaren sehr sparsam umgegangen werden Empfehlenswert ist es, das Gargut erst nach dem Garen abzuschmecken.

Kräuter können sofort bei Garbeginn zugegeben werden. Dadurch wird die Intensität der Kräuter besonders hervorgehoben.

Tiefgekühlte Gerichte müssen nicht erst separat aufgetaut werden, sondern können direkt zum Garen in das Gerät gegeben werden. Die Gesamtgarzeit verlängert sich dadurch um wenige Minuten